Vorteilsangebote

Mittelgebirge Deutschlands

Autorundreise für Naturfreunde

8 Tage p.P. ab €

339,-

Reisebild Reisebild Reisebild Reisebild
Buchungscode: 0507

Mittelgebirge Deutschlands
Autorundreise für Naturfreunde

  • Inkl. Oberhof Card
  • 1x Eintritt in die drei städtischen Museen in Annaberg-Buchholz
8 Tage pro Person
ab 339,-

Mittelgebirge Deutschlands


Autorundreise für Naturfreunde

  • Inkl. Oberhof Card
  • 1x Eintritt in die drei städtischen Museen in Annaberg-Buchholz
Die deutschen Mittelgebirge sind einzigartig mit ihrer landschaftlichen Vielfalt, unberührten Natur und fast unbegrenzten Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung.
Entdecken und erwandern Sie auf dieser Rundreise mit dem Thüringer Wald, dem Erzgebirge und dem Harz drei der schönsten Regionen in Deutschland.
Neben viel Natur können Sie auf dieser Reise auch eine reiche Kultur, lebendiges Brauchtum und herzliche Gastfreundschaft erleben. Entdecken Sie unsere Mittelgebirge und gönnen Sie sich mit dieser Autorundreise eine erlebnisreiche und aktive Auszeit!

Inklusivleistungen:

  • 2 x Übernachtung im TREFF Hotel Panorama Oberhof
  • 3 x Übernachtung im Traditionshotel Wilder Mann in Annaberg-Buchholz
  • 2 x Übernachtung im Harmonie Hotel Rust in Braunlage
  • 7 x Frühstück
  • 5 x Abendessen
  • Oberhof Card mit vielen regionalen Vergünstigungen
  • 1 x Eintritt in die drei städtischen Museen in Annaberg-Buchholz (Manufaktur der Träume, Erzgebirgsmuseum, Frohnauer Hammer)
  • WLAN in allen Hotels

Ihr Reiseverlauf:

**Tag 1: Thüringer Wald, Oberhof, TREFF HOTEL Panorama, 2 Nächte**

Ihre Reise beginnt in Oberhof, dem wohl bekanntesten Ferienort im Thüringer Wald. Ihr Hotel liegt ruhig und doch nur wenige Minuten zu Fuß vom Zentrum entfernt. Es verfügt über Rezeption, Lobby, Panorama-Restaurant, Bar, Biergarten, Kegelbahn, Minigolfanlage, Billard und Beachvolleyballplatz. Die komfortabel eingerichteten Zimmer verfügen über Bad/Dusche, Föhn, Sky Sport TV, Radio, Telefon und WLAN. Vielleicht erkunden Sie am ersten Tag zunächst die nähere Umgebung, um sich einen Überblick zu verschaffen. Besuchen Sie zum Beispiel den Rennsteig-Garten Oberhof mit über 4.000 Gebirgspflanzenarten aus aller Welt. Oder machen Sie eine erste kleine Wanderung. Der kleine Sportstättenwanderweg ist in ca. 1 Stunde zu bewältigen und führt unter anderem an der bekannten Bobbahn vorbei.
Das Abendessen nehmen Sie im Hotel ein.

**Tag 2: Thüringer Wald, Oberhof**

Der heutige Tag bietet sich für eine größere Tour an. So können Sie einen der bekanntesten und schönsten Wanderwege Deutschlands, denn Rennsteig Höhenweg, begehen. Oder Sie entscheiden sich für eine andere der vielen Wanderstrecken. Alleine in der Umgebung von Oberhof finden Sie etwa 14 schöne Touren aller Schwierigkeitsgrade. Und wenn Sie nicht auf Schusters Rappen unterwegs sein wollen: Die Region um Oberhof bietet auch viele ausgeschilderte Strecken für Fahrrad-Freunde.
Das Abendessen nehmen Sie im Hotel ein.

**Tag 3: Erzgebirge, Annaberg-Buchholz, ca. 230 km, Traditionshotel Wilder Mann, 3 Nächte**

Heute sagen Sie dem Thüringer Wald Lebewohl und machen sich auf den Weg ins schöne Erzgebirge. Machen Sie sich bereits im Voraus ein paar Gedanken zu Ihrer Route, denn unterwegs gibt es jede Menge Sehenswertes, das einen Zwischenstopp lohnt:
  • **Erfurt** - Thüringens Landeshauptstadt lockt mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern und vielen Sehenswürdigkeiten wie der berühmten Krämerbrücke, dem Dom und dem Fischmarkt.
  • **Weimar** - Viele Jahre Heimat von Deutschlands größtem Dichter, Johann Wolfgang von Goethe. Klassische Schlösser, Parks und Bürgerhäuser. Aber mit dem Bauhaus auch gleichzeitig Wiege der modernen Architektur. Mehr Kunst und Kultur geht nicht.
  • **Bad Köstritz** - Die Brautradition in dem idyllischen Städtchen reicht über 500 Jahre zurück. Heute ist das in der hiesigen Brauerei hergestellte Köstritzer Schwarzbier eine weit über Thüringen hinaus bekannte und geschätzte Spezialität.
  • **Gera** - Das historische Zentrum mit dem schönen Rathaus aus dem 16. Jahrhundert, der imposanten Salvatorkirche sowie der Stadtapotheke lädt zu einem gemütlichen Bummel und weiteren Entdeckungen ein.
  • **Zwickau** - Mit fast 900 Jahren Geschichte hat Zwickau viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Entdecken Sie den Hauptmarkt mit dem Rathaus und der alten Münze, dem ältesten noch erhaltenen Haus am Platz. Aber natürlich ist Zwickau vor allem auch eines: Autostadt. Das August Horch Museum bietet eine faszinierende Sammlung und gibt einen spannenden Einblick in die Geschichte des Automobils von den Anfängen bis heute.

Ihr Hotel liegt zentral am Marktplatz in Annaberg-Buchholz, nicht weit entfernt von der St. Annenkirche und dem Erzgebirgsmuseum. Dank dieser zentralen Lage ist es der ideale Ausgangspunkt für Unternehmungen und Ausflüge in die Umgebung. Das Hotel verfügt über Lobby, Rezeption, Restaurant, Aufzug, WLAN und Bar. Die Zimmer sind mit Dusche/Bad, WC, Föhn, TV, Telefon, WLAN und Minibar ausgestattet.
Das Abendessen nehmen Sie im Hotel ein.

**Tage 4 und 5: Erzgebirge, Annaberg-Buchholz**

Nun haben Sie zwei volle Tage Zeit, um diese wunderschöne Region zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. In Annaberg-Buchholz und der unmittelbaren Umgebung führen über 60 km gut markierter Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und Länge durch die herrliche Natur. Auch Fahrradfahrer kommen in der Region voll auf Ihre Kosten. So führt eine schöne Tour von ca. 59 km Länge einmal rund um Annaberg-Buchholz. Vielleicht wollen Sie einen Tag auch nutzen, um die vielen Sehenswürdigkeiten der Umgebung zu entdecken.
Hier einige Tipps und Anregungen für Ausflüge ab Annaberg-Buchholz:
  • **Schwarzenberg** - Die \"Perle des Erzgebirges\" erwartet Sie mit seinem imposanten Schloss, dem Meissner Glockenspiel und der St. Georgenkirche. Mit dem einzigartigen Schrägaufzug gelangen Sie bequem in die Altstadt. Für Liebhaber der Eisenbahn ist das Eisenbahnmuseum Schwarzenberg ein Muss. Und eine Fahrt mit der nostalgischen Erzgebirgischen Aussichtsbahn ist ein ganz besonderes Erlebnis!
  • **Marienberg** - Mit seinem strikt rechtwinklig angelegten historischen Stadtkern ist Marienberg mit seinen historischen Gebäuden wie dem Rathaus, der Kirche aus dem 16. Jahrhundert und gut erhaltenen Teilen der historischen Stadtmauer auf jeden Fall einen Besuch wert.
  • **Oberwiesenthal und Fichtelberg** - Der bekannte Erzgebirgsort Oberwiesenthal liegt idyllisch am Fuße des Fichtelbergs inmitten einer wunderschönen Landschaft. Mit über 1.200 Metern ist der Fichtelberg der höchste Berg Sachsens. Die Fichtelberg-Schwebebahn ist die älteste Luftseilbahn Deutschlands und bringt Sie in nur knapp vier Minuten von Oberwiesenthal auf das Gipfelplateau. Genießen Sie die traumhafte Umgebung bei einem gemütlichen Spaziergang oder einer kleinen Wanderung am höchsten Gipfel Sachsens.
  • **Bergbauland Erzgebirge** - Das Erzgebirge und der Bergbau sind untrennbar miteinander verbunden. Erleben Sie diese alte Tradition hautnah in einem der vielen ehemaligen Bergwerke, die heute besichtigt werden können. Ganz in der Nähe von Annaberg-Buchholz können Sie z. B. im Dorotheastolln oder im Markus-Röhling-Stolln in die Welt des Bergbaus eintauchen.
  • **Seiffen** - Schnitzkunst aus dem Erzgebirge ist weltberühmt. Und kein anderer Name steht dafür so wie das Spielzeugdorf Seiffen. Entdecken Sie im Spielzeugmuseum Seiffen einige der schönsten Kostbarkeiten dieser althergebrachten Handwerkskunst.

**Tag 6: Harz, Braunlage, ca. 280 km, Harmonie Hotel Rust**

Nun geht es aus dem schönen Erzgebirge in Richtung Harz. Auch entlang dieser Strecke gibt es wieder viele lohnende Zwischenstopps, hier ein paar Vorschläge:
  • **Leipzig** - Nicht nur die größte Stadt Sachsens, sondern auch die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands. Bekannte Sehenswürdigkeiten wie das Alte Rathaus, Nikolai und Thomas Kirche sowie die elegante Mädler Passage sind ein Muss. Aber lassen Sie sich auch einfach treiben durch das pralle Leben dieser dynamischen Stadt. Und wenn Sie eine kleine Stärkung brauchen, dann machen Sie es wie der Dichterfürst Goethe und kehren Sie auf ein gutes Glas Wein in Auerbachs Keller ein.
  • **Halle** - Die Heimatstadt des berühmten Barock-Komponisten Georg Friedrich Händel bietet mit ihrem Alten Markt, dem Dom, Hallmarkt mit Göbelbrunnen, dem Marktplatz mit seinen fünf Türmen und der Neuen Residenz eine Vielzahl an lohnenswerten Sehenswürdigkeiten. Aber auch das süße Leben können die Hallenser. Schon seit über 200 Jahren kreiert Deutschlands älteste Schokoladenfabrik Halloren die leckersten Köstlichkeiten. Lassen Sie sich ruhig verführen!
  • **Schloss Bernburg** - \"Die Krone Anhalts\" erhebt sich majestätisch am östlichen Saaleufer hoch oben auf einem Sandsteinfelsen über der gleichnamigen Stadt. Schon im Jahr 961 erstmals urkundlich erwähnt, ist das Renaissanceschloss heute ein beeindruckendes Ensemble das seinesgleichen sucht.
  • **Quedlinburg** - Die Welterbestadt Quedlinburg gehört ohne Frage zu den schönsten historischen Städten in Deutschland. Schon vor über 1000 Jahren erhielt die Stadt das Marktrecht und entwickelte sich schnell zu einer aufstrebenden Handelsstadt, die 1426 auch der Hanse beitrat. Schlender Sie heute durch die bezaubernde Altstadt und entdecken Sie die vielen pittoresken Fachwerkhäuser und herausragende Bauwerke wie den Schlossberg mit der Stiftskirche, die Marktkirche St. Benedikti, das Rathaus oder den Schreckensturm an der Altstadtmauer. Ein Besuch in Quedlingburg ist wirklich wie eine Reise zurück in eine andere Zeit.
  • **Blankenburg** - Mit seiner über 800-jährigen Geschichte hat Blankenburg viel Sehenswertes zu bieten. Nicht verpassen dürfen Sie das Schlossensemble, bestehend aus dem weithin sichtbaren Wahrzeichen der Stadt, dem Großen Schloss, sowie dem Kleinen Schloss und den Barocken Schlossgärten - eine der größten und ältesten Anlagen ihrer Art in Sachsen-Anhalt.

Ihr familiär geführtes Harmonie Hotel Rust liegt in Braunlage im Ortsteil Hohegeiß, nicht weit entfernt vom Naturschutzgebiet Dicke Tannen. Das Hotel besteht aus dem Haupthaus und den Appartements \"Residenz Rust\" und bietet Rezeption, Restaurant mit Panorama-Wintergarten und Terrasse mit Fernblick. Alle Doppelzimmer sind individuell eingerichtet und bieten Ihnen Bad oder Dusche, WC, Föhn und Sat.-TV.
Das Abendessen nehmen Sie im Hotel ein.

**Tag 7: Harz, Braunlage-Hohegeiß**

Was wäre ein Besuch im Harz ohne einen Besuch auf dem sagenumwobenen Brocken? Der höchste Berg des Harzes - und ganz Norddeutschlands - liegt nur knapp 20 km von Hohegeiß entfernt. Mit den Dampfzügen der historischen Harzer Schmalspurbahn geht es hinauf zum Brockenbahnhof auf 1125 Metern Höhe. Natürlich ist der Brocken ein Wanderparadies, aber auch mit dem Fahrrad lässt sich die einzigartige Natur erkunden. Ihr Standort Hohegeiß ist ein Bergdorf auf 642 Metern gelegen und bietet ebenfalls eine große Auswahl an Wanderwegen und Routen für Radfahrer. Im Sommer lockt das idyllisch gelegene Waldschwimmbad mit seinem erfrischenden Nass. Auch der 971m hohe Wurmberg, auf den Sie die gleichnamige Seilbahn ganz bequem befördert, bietet schöne Wanderwege und Fahrradstrecken sowie von seinem Gipfel einen unvergleichlichen Ausblick über den Harz und zum Brocken.
Das Abendessen nehmen Sie im Hotel ein.

**Tag 8: Frühstück und Heimreise**

Hotelinformationen:

  • Check In: 15:00 Uhr, Check Out: 10:00 Uhr
  • Haustiere: Nein
  • Parkplatz: Ja (nach Verfügbarkeit)
  • Kurtaxe: Ja (zahlbar vor Ort)
Günstigster Preis
Alle Preise pro Person